Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Fastenzeit -in diesem Jahr mit Geschichten von Jesus 

Grundlage dafür ist der Gedanke, die Fastenzeit nicht als "Zeit der Verzichtens" sondern als "Zeit für Veränderungen" zu sehen. Das heißt z.B. sich Zeit für Dinge zu nehmen, die eigentlich wichtig sind, aber oft in den Hintergrund treten. Und dazu gehören auch Geschichten, die von Jesus erzählen.

 

In der 1. Veränderungswoche steht die Jesusgeschichte "Zachäus" mit der Intention der "Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit" im Vordergrund.

 

Dazu haben die Kinder die Geschichte von Zachäus erzählt bekommen und gespannt zugehört. Mit Spielfiguren wurde die Geschichte dann nachgespielt und mit eigenen Erlebnissen aus dem Alltag ergänzt.

 

Da "ausgeschlossen werden" und "zusammenhalten" auch zum täglichen Leben der Kinder gehört, können sie diese Jesusgeschichte gut nachvollziehen. 

 

Parallel zu den Geschichten gibt es in der Gruppen unterschiedliche Aktionen, die das "Wir-Gefühl" unterstützen. Ergänzend dazu haben wir dann im Kamischibai die Bilderbuchgeschichte "Das kleine Wir" angeschaut. 

 

 

Zachäus
Zachäus
Zachäus
Das kleine Wir
Das kleine Wir
Wir
Wir
Wir


 

Aschermittwoch

Aschermittwoch im Abenteuerland

Am Mittwoch, den 14.02.2024 sind wir alle gemeinsam zu einem Treffpunkt im Abenteuerland zusammengekommen, um den "Aschermittwoch" zu besprechen. 

Und damit ist das bunte Treiben vom Karneval vorbei und es beginnt die Fastenzeit, die Zeit, in der wir uns auf Ostern vorbereiten.

Zu Beginn des Treffpunktes haben wir gemeinsam „Einfach Spitze, dass du da bist“ gesungen und die Jesuskerzen der jeweiligen Gruppen angezündet.

 

 

 

Dann wurden die ganzen Luftschlangen und Girlanden, die wir schon im Vorfeld aus den ganzen Räumen zusammengeholt hatten, verbrannt. So haben wir uns auf die kommenden Wochen, die Fastenzeit, eingestimmt. 

 

Im letzten Jahr haben wir zu Palmsonntag Palmzweige gestaltet. Diese wurden gesegnet und dann in einer Palmprozession mit Gesang in die Kirche gebracht und nachher nach Hause getragen. Der Palmzweig erzählt von der Freude und dem Jubel der Menschen über Jesus. Anschließend haben wir unser Kreuz im Flur mit dem Palmzweig geschmückt.

 

Jetzt ist der Palmzweig verstaubt und trocken. 

Aschermittwoch

Der Palmzweig, wie wir ihn so sehen, sagt uns auch: Menschen können die Freude an Gott und Jesus im Laufe der Zeit verstauben und verdorren lassen.

 

Die Freude an Jesus, der Glaube, braucht Erneuerung, braucht neue Kraft. Dafür ist die Fastenzeit da. Wir müssen den Glauben und die Freude über Jesus wieder neu entstehen lassen.

 

In den nächsten Wochen möchten wir viele Geschichten von und über Jesus hören, die von Helfen, Teilen, Vertrauen und Gemeinschaft handeln.

 

Dann können wir Jesus am Palmsonntag wieder von ganzem Herzen zujubeln. Und dann gibt es auch wieder einen neuen Palmzweig. 

 

Den alten Palmzweig haben wir heute auch in das Feuer geworfen.

Aschermittwoch

Alle schauen gebannt zu, wie das Feuer die Zweige und unseren Palmzweig in Asche verwandelt.

Die Asche ist nicht das Ende. Asche ist Nährstoff und Dünger für die Erde, Nahrung für neues Leben, zum Beispiel im Gemüse-beet oder anderswo. 

Für jede Gruppe wird ein Schälchen mit Asche abgefüllt. Später können die Kinder es mitnehmen und als Dünger verwenden.

Und jedes Kind hat die Möglichkeit, sich ein Aschekreuz auf die Stirn oder auf die Hand zeichnen zu lassen.

Aschermittwoch

Wir stellen uns hin und schauen, wo unsere Füße einen guten Platz finden zum Stehen, wie ein Baum der sich im Boden verwurzelt. 

Mit den Händen beugen wir uns hinunter zu den Füßen. Vom Boden aus richten wir uns auf in die Höhe, hin zum Himmel. 

So leben wir zwischen Himmel und Erde: 

Mit den Füßen "geerdet" und mit dem Kopf „gehimmelt“.

 

Aschermittwoch

Wir spüren unsere eigene Mitte, wenn wir beide Hände auf unser Herz legen. „Ich bin da!“ können wir von ganzem Herzen sagen, wenn wir so dastehen. Vom Herzen aus können wir langsam unsere Hände ausbreiten und spüren, dass auch noch andere da sind.

Ich spüre an meiner Hand einen anderen. Wir sind nicht allein. 

Mit der Berührung sage ich: „Schön, dass du da bist!“ 

Aschermittwoch

Wir haben uns gerade in der Form des Kreuzes gespürt. Jesus möchte, dass wir unser Leben nach diesem Kreuz ausrichten. Wir erinnern uns immer daran, wenn wir das Kreuzzeichen machen… 

…und natürlich jetzt, wenn wir das Kreuzzeichen auf die Stirn, bzw auf die Hand gezeichnet bekommen.

 

Dazu hören wir: „Gott sagt: Ich mach alles neu!“

Aschermittwoch
Aschermittwoch
Aschermittwoch

Nach dem "Spüren" wurde ein graues Tuch in die Mitte gelegt und ein Kreuz und die Schale mit der restlichen Asche dafrauf gestellt. Jedes Kind darf nun einen frischen Buchsbaumzweig dazulegen als Zeichen des Aufblühens.

 

Und bevor wir unser Abschlusslied singen, beten wir gemeinsam:

 

Lieber Gott, du willst, dass wir zu dir umkehren.

Hilf uns, dass wir Jesus immer mehr lieben.

Lass uns auf seinen Wegen gehen und tun, was gut ist und dir gefällt.

Gib uns die Kraft dazu, gerade dort, wo es uns schwerfällt.

Weil Jesus uns liebt, können wir mit Freude diese Zeit beginnen. Amen.

 

Und hier noch einmal der Text für das Kindermutmachlied:

 

1.  Wenn einer sagt: „Ich mag dich, du, ich find dich ehrlich gut!“,

    dann krieg´ ich eine Gänsehaut und auch ein bisschen Mut.

    

    Lalala la la, lalala la la, lala la, la, la, la, la, la la la, lalala la la, lalala la la, lala la, la, la, la, la. 

 

2.  Wenn einer sagt: „Ich brauch dich, du, ich schaff´ es nicht allein“,

     dann kribbelt es in meinem Bauch, ich fühl´ mich nicht mehr klein. 

 

3.  Wenn einer sagt: „Komm, geh mit mir, zusammen sind wir was!“, 

    dann werd´ ich rot, weil ich mich freu´, dann macht das Leben Spaß..

 

4.  Gott sagt zu dir: „Ich hab´ dich lieb. Ich wär´ so gern dein Freund!“ 

    Und das, was du allein nicht schaffst, das schaffen wir vereint“.

 

 



 

 

HELAU und ALAAF auf der Kita ... 

heute, am Rosenmontag, haben wir in allen Gruppen Karneval gefeiert. Es wurde gesungen, getanzt und ganz viel gegessen. 

Für alle war es ein toller Tag. 

 

Karnevalsbüffet
Karneval 2024
Karneval 2024
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval
Karneval

Und hier geht's zum Büffet .... 

ein Schlaraffenland für Schleckermäulchen. 

Danke an die Eltern für diese tolle Unterstützung!!!

 

Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet
Büffet


 

Gesegnete Weihnachten

Weihnachtsgrüße

Die Mitarbeiter*innen vom Sancta Maria wünschen allen Familien gesegnete Weihnachten, viele Päckchen voller Überraschungen und einen guten Rutsch in das neue Jahr.


 

Wir feiern jeden Tag ein bisschen Advent in der Kita ....

Advent
Advent


Nachlese vom Erntedankfest

Am 08.10.2023 feierten wir in der St. Petrus-Kirche den Erntedankgottesdienst und anschließend war die ganze Gemeinde eingeladen, rund um die Kita SANCTA MARIA Erntedank zu feiern. Es war ein wunderschöner Tag mit einem bunten Programm für jung und alt. 

 

Um das leibliche Wohl hatte sich u.a. die Gruppe "Runter vom Sofa" gekümmert. Außerdem gab es immer frischen Kaffee und Erfrischungsgetränke. An mehreren Verkaufsständen wurden Marmeladen, Brote, Honig, Walnüsse, Liköre, Kerzen und vieles mehr angeboten. Die Kostproben waren ein Genuss. Dann gab es einen Stand vom "Eine-Welt-Laden" mit Süßigkeiten, Tee und Kaffee. Die Kinder konnten sich schminken und Kränze binden lassen, nach Schätzen graben, Blumenzwiebeln für den Frühling pflanzen und natürlich ausgiebig auf dem gesamten Gelände spielen. 

 

Die Zeitgutscheine der Aktion „Anderen Gutes tun, von Herzen und mit Händen“ aus den „Klein & Groß“ Gottesdiensten wurden verlost und sorgten für Überraschungen.

 

Außerdem bestand die Möglichkeit, die Kita nach den Umbauarbeiten zu besichtigen.  

 

Alle Erlöse bzw. Gewinne aus den Verkäufen werden als Spende der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde zugutekommen. 

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem tollen Tag beigetragen haben.

 

Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest
Erntedankfest

 

Begrüßung
Willkommen im neuen KiTajahr

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

wir begrüßen euch ganz herzlich im neuen Kitajahr und freuen uns auf eine interessante Kitazeit mit euch.

 

Herzliche Grüße vom SANCTA MARIA Team


Spuren hinterlassen - neue Wege gehen ...

 

Liebe Kinder, liebe Eltern, 

 

gerade angefangen und schwups ... ist das Kitajahr schon wieder vorbei.

Die schlauen Panther haben Abschied gefeiert. Sie waren am Ludwigssee und haben da u.a. eine tolle Schatzsuche gemacht. Außerdem erlebten sie einen wunderschönen Abschlussgottesdienst, der leider wegen Umbauarbeiten in der Kirche kurzfristig ins Pfarrheim umgelegt werden musste. Aber es war trotzdem sehr schön.

Von den Eltern der Vorschulkinder gab es noch ein tolles Abschiedsgeschenk und darüber freuen sich jetzt besonders die Kinder, die im neuen Kitajahr in der Kita sind.

 

Von uns ein ganz herzliches DANKESCHÖN!!

 

Allen Kindern, Eltern und dem gesamten Team wünschen wir erholsame Ferien und freuen uns auf das Wiedersehen und das Kennenlernen ab dem 31.07.2023.

 

Herzliche Grüße vom Sancta Maria und Stella Maris Team

Abschiesgeschenk
Abschiedsgeschenk
Abschiedsgeschenk
Abschluss schlauer Panther
Abschluss schlaue Panther
Abschluss schlaue Panther
Abschluss schlaue Panther
Abschluss schlaue Panther
Abschluss schlaue Panther


 

Besuch bei der Feuerwehr

Was für ein aufregender Tag!  Wir waren bei der Feuerwehr und dort wurde uns von den Feuerwehrmännern Matthias und Carl ziemlich viel vorgeführt. Sie haben uns erklärt, wie man eine Spritze bedient und gezeigt, wie groß der Druck ist, mit dem das Wasser herauskommt.

Dann führten sie uns eine Autoschere und eine Atemschutzmaske vor und erklärten uns, wann und wofür sie eingesetzt werden.

Im Raum, wo die ganzen Schutzanzüge und Schutzhelme hängen, durften wir dann auch einmal einen Helm aufsetzen.

Die Schläuche und überhaupt alles einmal so nahe zu sehen, war schon sehr spannend. Und den Schlauch bei "Wasser marsch" zu halten, war auch ein besonderes Erlebnis.

Wer weiß? Vielleicht wird ja der eine oder andere von Euch auch Feuerwehrfrau-/mann.

 

DANKE AN DIE GESMOLDER FEUERWEHR FÜR DIESEN TOLLEN TAG!

 

Besuch bei der Feuerwehr
Besuch bei der Feuerwehr
Besuch bei der Feuerwehr


 

1. Hilfe Kurs für unseren "schlauen Panther"

 

Am Dienstag kam das DRK Melle zu uns in die Kita und

unsere schlauen Panther haben an einem 1. Hilfekurs für Kinder teilgenommen.

Es war total interessant und hat richtig viel Spaß gemacht.

Die Kinder haben Pflaster geklebt,

Verbände angelegt,

geübt, wie man einen Notruf absetzt

und die stabile Seitenlage kennengelernt.

Zum Schluss wurde noch der Krankenwagen angesehen.

 

 

1. Hilfe Kurs
1. Hilfe Kurs
1. Hilfe Kurs
1. Hilfekurs

Alle Kinder konnten sich im Anschluss „Helpman“ nennen

und bekamen eine Urkunde.



 

Apfelpresse

Vom Apfel zum Apfelsaft ...  

Unser Apfelbaum im Kindergarten versorgt uns gut mit frischen Äpfeln.

Heute stand das MoMaMobil der MostManufaktur auf dem Schulhof der Gesmolder Grundschule und dort konnte man Äpfel abgeben, aus denen dann direkt Apfelsaft hergestellt wurde. 

Die Kinder und die Erzieherinnen aus dem Wolkenland sind heute Morgen mit einigen Äpfeln zur Apfelpresse aufgebrochen und konnten erleben, wie die Äpfel in die Presse geschüttet wurden und als Apfelsaft herauskamen. 

 

Durch die spontane "Apfel"-Unterstützung der Tischlerei Hehemann sind 25 Liter Apfelsaft für den Kindergarten entstanden, so dass jede Gruppe jetzt ihren eigenen Apfelsaft kosten kann.

                                                                                                                            

Noch einmal vielen Dank an die  TISCHLEREI HEHEMANN   im Namen aller Kinder !!!

 

Apfelpresse
Apfelpresse
Apfelpresse

 

Kirmes
Kirmes
Kirmes

#GESSEM2022

Endlich ist es wieder soweit!

Kirmes in Gesmold

 

Dazu hatten wir am Freitagmorgen einen ganz tollen Treffpunkt. 

 

Thema war, dass die Kirmes ja das Kirchweihfest ist und der Geburtstag der Kirche.

 

Aus den rosa Steinen haben wir den Grundriss der Kirche gebaut, die dann immer wieder erweitert wurde und jetzt, an diesem Wochenende, eben Geburtstag hat.

 

Alle Kinder haben ganz wunderbar mitgemacht, toll zugehört und sich immer wieder eingebracht. 

 

Zum Schluss gab es dann noch

Gutscheine für die Kirmes

und nun wünschen wir euch allen

sonnige, fröhliche und glückliche Kirmestage.

 

 

Kirmes
Kirmes
Kirmes

Himmelfahrt

 

Da die Kita in diesem Jahr eingeladen ist, die Himmelfahrtsprozession inhaltlich mitzugestalten, haben wir mit den Kindern Aussagen zum diesjährigen Thema "Frieden" erarbeitet und Lieder gesungen. Diese werden bei der Prozession an der Station Diekmann (neben der Kita) vorgetragen.

Außerdem haben wir dafür mit den Kindern und den vielen bunten Blumen, die uns die Eltern und Kinder in die Kita gebracht haben, einen Regenbogen als Blumenteppich gestaltet. 

Ihr seid alle herzlich eingeladen, bei der Himmelfahrtsprozession dabei zu sein.

 

Herzlichen Dank für die bunten Blumen!

 

 

 

 

Himmelfahrt
Himmelfahrt
Himmelfahrt
Doris
Doris
Doris
Doris
Doris
Doris

 

 

 

Info

 

Liebe Eltern, liebe Kinder ....

 

nach einem aufregenden "Polizeieinsatz" im Loh mit tatkräftiger Unterstützung der "schlauen Detektive" und einem sehr schönen Abschlussgottesdienst in der St. Petrus Kirche in Gesmold beenden wir das Kinderjahr 2020/2021. 

 

Von den Eltern der Vorschulkinder gab es noch ein tolles Abschiedsgeschenk für die Kita und darüber freuen sich jetzt besonders die Kinder, die im neuen Kitajahr dann mit ihren Fahrzeuge an den beiden Zapfsäulen tanken können.

 

Ein herzliches DANKESCHÖN!!

 

Wir wünschen allen Kindern und Eltern erholsame Ferien und freuen uns auf das Wiedersehen im August.

 

Herzliche Grüße vom Sancta Maria und Stella Maris Team

 

 

 

20210722_114551
Tankstelle