Link verschicken   Drucken
 

Treffpunkte der mittleren Kinder

Stand August 2017

Der Treffpunkt der mittleren Kinder im Wolkenland

 

Seit Anfang August trifft sich eine Gruppe der mittleren Kinder unten im Wolkenland zum Treffpunkt.

Zum Start und zum Kennenlernen haben wir unterschiedliche Spiele gespielt und Lieder gesungen. Wir werden in der nächsten Zeit viele Lieder singen, die uns mit unterschiedlichen Instrumenten begleiten. 

Zusätzlich äußerten die Kinder den Wunsch im Treffpunkt über Tiere (Eisbären, Pinguine, Spinnen) zu sprechen und Spiele zu spielen. 

Moritz berichtete, dass er zu Hause eine Spinne gesehen hat, die riesengroß war. 

Joshua teilte darauf hin mit, dass er zu Hause ebenfalls eine Spinne entdeckt hat. Einige Kinder haben Angst vor einer Spinne, andere wiederum möchten sie als Haustier haben. 

In den nächsten Treffpunkten lernen wir die Spinne genauer kennen. 

 

Wir stellen uns die Fragen:                              

 

a.) Was essen Spinnen?

b.) Wo leben sie?

c.) Wie bauen die Spinnen ihr Nest? 

d.) Wie viele Beine/-Augen hat eine Spinne?

e.) Sind Spinnen giftig?

 

 

Der Treffpunkt der mittleren Kinder im Sternenland 

Nasenmann-Geschichten aus dem Sternenland       


Ob er nun über breite Flüsse springt oder gegen gemeine Zauberer bestehen muss, die Nasenmann-Geschichten sind bei uns im Sternenland Thema Nummer eins.

 

Wir machen es uns gemütlich und nehmen Kissen und Decken dazu. Die Geschichten laden zum Mitmachen, Gruseln, Lachen und Nachdenken ein. Wir haben überlegt, was wir in unserem Treffpunkt brauchen, wo wir uns treffen und ganz wichtig, was wir machen möchten. 

 

Unsere 12 Kinder große Gruppe trifft und begrüßt sich in der Musik-Ecke im Sternenland. Dort besprechen wir aktuelle Themen wie zum Beispiel „großer Bruder oder Schwester sein“, fragen uns was gerecht und was ungerecht ist und bestimmen was in der nächsten Geschichte geschehen soll. Pro Geschichte dürfen sich zwei Kinder einen Teil, ein Geschehnis oder einen Charakter in die Geschichte hinein wünschen. Dann galoppieren wir gemeinsam los, öffnen quietschende Türen und gehen auf Abenteuerreise. 


Nach der Geschichte besprechen wir noch den vor uns liegenden Kindergartentag und verabschieden uns voneinander.